Was sind KaKAO-Karten?

Das Wort Kakao löst bei jedem wohl erst einmal den Gedanken an ein leckeres schokoladiges Heißgetränk aus. Aber KaKAO ist noch viel mehr! Das Kürzel steht für KartenKunst, Auflagen und Originale. Es handelt sich dabei um kleine Kunstwerke, selbst gestaltete Sammelkarten im Format 6,4 cm * 8,9 cm (2,5“ * 3.5“).
Auf die Idee Sammelkarten selbst zu machen kam der Schweizer Künstler M. Vänçi Stirnemann. Für eine Ausstellung im Jahr 1996 bemalte er 1200 Karten. Am letzten Tag lud er seine Besucher ein, selbst Karten zu gestalteten und mit ihm zu tauschen. Er nannte sie („Künstler-Sammel-Karte“) und ein neuer Trend war geboren.
Was du auf deine Karten malen möchtest und auch womit ist dir vollkommen freigestellt. Ob ein aquarelliertes Stilleben, ein Fanart zu deinem Lieblingscomic oder eine Bastelei mit Fimo und Stoff, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Durch das einheitliche Format, das sie mit anderen, handelsüblichen Sammelkarten wie „Magic – The Gathering“ oder „Pokémon“ teilen kannst du sie gut in optimal passenden Hüllen und Mappen sammeln, die du in fast allen Läden für Spielkarten kaufen kannst.

Offizielle Seite des Projektes: KaKAO-Karten Website

Meine KaKAO-Karten: